Etalon

Individuelle Lösungen zur Optimierung
Ihrer Sicherheitskultur

Philosophie

Nachhaltige Veränderungen in Unternehmen kommen von innen heraus. Um erfolgreich zu sein, müssen sie von den Mitarbeitern gleichermaßen getragen werden. Wir unterstützen Unternehmen in allen Phasen des Veränderungsprozesses bis zum Ziel.

Unternehmen und ihre Organisationen bestehen aus Menschen, die unsere höchste Wertschätzung verdienen. Deshalb ist ein vertrauensvolles Miteinander die Grundlage unserer Arbeit. Insbesondere wenn wir Menschen dabei unterstützen, sich und andere weiter zu entwickeln oder ihre Verantwortung ganzheitlich wahrzunehmen. Deshalb beruht unser Handeln immer auf Partizipation und Partnerschaft. 

Unternehmensprofil

Die in Deutschland beheimatete etalon international GmbH wurde von Elke Werner-Keppner und Sarah Oveyssi gegründet. Die Arbeit von etalon basiert auf langjährigen Erfahrungen in der Projektverantwortung und Führung von Kulturveränderungsprozessen in Unternehmen.

etalon arbeitet mit innovativen Methoden, um Wissen, Einstellung und Verhalten von Mitarbeitern in multinationalen Unternehmen langfristig positiv zu verändern. Mit seinen starken Wurzeln im Bereich Sicherheit am Arbeitsplatz bietet etalon eine große Bandbreite an Expertise:  von Umweltschutz über Gesundheitsschutz und Sicherheit bis hin zu Führungskräfteentwicklung und Coaching.

Das Beratungsteam von etalon besteht aus Experten mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in praktisch angewandter Psychologie, Sicherheit und Kommunikation. 

 

Sicherheitskultur und ihre Veränderung

Jedes Unternehmen erlebt mit seiner Firmengeschichte, seinen aktuellen Herausforderungen in der Sicherheitskultur sowie seinen unterschiedlichen Mitarbeitern und Führungskräften eine einzigartige Situation.

Jedes Unternehmen muss daher seine individuelle Strategie finden, um Unfallrisiken am Arbeitsplatz erfolgreich zu minimieren. Das oberste Ziel lautet: Etablierung einer exzellenten Sicherheitskultur! Insbesondere moderne, multi- nationale Konzerne stellen komplexe Gebilde dar, die große Herausforderungen bewältigen müssen: Durch Akquisitionen, Fusionen etc. sind sie meist geprägt durch uneinheitliche Strukturen und Unternehmenskulturen. Die verschiedenen Unternehmensteile benötigen daher ihre eigenen Wege und Geschwindigkeiten.

Unser Beitrag zum Change Management ist die Unterstützung von Organisationen und  Führungskräften, den eigenen Standort zu bestimmen, ihr Ziel zu definieren und die richtigen Schritte zwischen diesen beiden Punkten zu wagen. 

Veränderungen der Unternehmenskultur gehören zu den langfristigen Veränderungsprozessen in Unternehmen

Deshalb begleiten wir unsere Kunden in diesen Prozessen über längere Zeiträume, passen die Konzepte und Lösungen an, wenn sich die Rahmenbedingungen ändern oder finden auch ganz neue Wege, wenn dies erforderlich ist. Wir versetzen Führungskräfte in die Lage, den zurück gelegten Weg zu reflektieren, das Ziel immer wieder zu fokussieren und ihre Organisation mit  neuem Elan dorthin zu führen.

Was bedeutet etalon?

Der Begriff etalon beschreibt in der Technologie einen Resonanzverstärker:

Wikipedia: „Das Etalon stellt im Prinzip einen „Resonator im Resonator“ dar, welcher nur Wellen der gewünschten Mode verstärkt“.

etalon international hat sich dem Thema Kulturveränderung und Führung in Unternehmen verschrieben. Wir verstehen unsere Arbeit derart, dass wir positive Schwingungen in Unternehmen aufgreifen und diese verstärken.

Veranstaltungen, News

etalon nimmt regelmäßig an internationalen Fachtagungen und Messen zum Thema Sicherheitskultur teil. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und treffen Sie uns auf einer der folgenden Veranstaltungen:

Das etalon Team wird 2018 an keinen weiteren Veranstaltungen mehr teilnehmen.

Publikationen

Auf dieser Seite stehen Ihnen Fachartikel und Beiträge von etalon-Experten zum Thema Sicherheitskultur zum Download zur Verfügung. Dieser Bereich wird regelmäßig aktualisiert.

 >
 >
 >
     
  >
  >
 >
     
 >
   >  

Downloads

Newsletter 11/2018

Title: Arbeitssituationsanalyse - Ein Praxisbeispiel“

Newsletter 09/2018

Thema: Datenschutzgrundverordnung

Newsletter 01/2018

Thema: Psychische Belastungen – Immer noch unterschätzt?